Kühlungsborn, eines der beliebtesten Ostseebäder in Mecklenburg...

Strand...
Ob in der Badehose, nackt oder in Begleitung eines Vierbeiners an den Strand, hier findet jeder Gast seinen Platz. Von den insgesamt 28 Strandaufgängen sind die Strandaufgänge 1, 14 und 26 für Hundebesitzer vorgesehen, an den Aufgängen 8 und 18 kann barrierefrei gebadet werden. Der FKK-Strand befindet sich in Kühlungsborn West, Strandaufgang 28. Es stehen mehrere Volleyballnetze zur Verfügung.

Seebrücke und Marina...
Östlich der 240 m langen Seebrücke befindet sich ein moderner Bootshafen. Hier finden Sie gemütliche Restaurants mit tollem Blick aufs Meer und exklusive Boutiquen. Mehr als 400 Boote haben in der Marina Platz und können dabei besten Service wie moderne Sanitäranlagen, Bootswaschanlage, Strom- und Wassersäulen, beleuchtete Schwimmstege oder WLAN genießen. Freizeitkapitäne und Fischer haben hier im Hafen einen direkten Zugang zur Ostsee.

Gastro/Shopping...
Nur wenige Schritte entfernt von der Seebrücke beginnen die beliebten Shopping- und Flaniermeilen mit gehobener Gastronomie. Besucher und Feriengäste finden zudem beeindruckende, historische Gebäude und zahlreiche Villen im Stil der Bäderarchitektur vor. Die Stadt ist reich begrünt, zwischen Kühlungsborn West und Ost liegt der 1 x 1,5 Kilometer große Stadtwald mit schönen Spazierwegen. Er wird von der kleinen Stadt komplett umschlossen und ist unter anderem für die in Kühlungsborn besonders sauber und gesundheitsfördernde Luft verantwortlich, das ist eine Seltenheit!

Wellness und Kultur...
Im Ostseebad Kühlungsborn weht seit vielen Jahren die „Blaue Flagge“ als Zeichen für hohe Meerwasserqualität und umfassende Umweltschutzmaßnahmen. Die Badewasserqualität wird dabei im Sommer 14-tägig untersucht und wurde stets als einwandfrei bestätigt. Im Jahr 1996 bekam das Ostseebad den Titel „Seebad“ verliehen. Zu dem hervorragenden sauberen Strand und der herrlichen Natur bietet Kühlungsborn auch bei schlechtem Wetter seinen Badegästen eine 3.000 m2 große Meerwasserschwimmhalle mit Sauna- und Wellnesswelt.Das Seebad bietet zudem zahlreiche kulturelle Veranstaltungen in zwei Konzertgärten. Jedes Jahr sind hochkarätige Künstler aus der ganzen Welt im Ostseebad zu Gast. Ob beim Gitarrenfestival oder den Piano-Tagen, beim Strandevent Sea&Sand oder den Jazz-Tagen – hier kann jeder etwas erleben, wenn er nur möchte. Einheimische und Besucher finden zudem das gesamte Jahr über in vielen Restaurants und Bars Live-Auftritte verschiedenster Künstler.

Grenzenlose Beliebtheit...
Feiner Sandstrand, Meeresrauschen, Deutschlands längste Promenade – nahezu 4 km zum Flanieren – dazu eine 240 Meter lange Seebrücke und viele touristische Angebote ziehen jährlich ca. 450.000 Gäste nach Kühlungsborn. Der größte Bade- und Erholungsort in Mecklenburg zählt durchschnittlich ca. 2,5 Mio Übernachtungen im Jahr, der durchschnittliche Aufenthalt liegt bei ca. 5,6 Tagen.
Die meisten Gäste reisen aus den Regionen Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg an, die ausländischen Gäste größtenteils aus der Schweiz, Dänemark, Schweden und den Beneluxländern.

 

In bevorzugter Lage, nur circa 200 Meter vom Strand und Deutschlands längster Promenade, am Stadtwald von Kühlungsborn- West gelegen...

Wellness und Kultur...

Im Ostseebad Kühlungsborn weht seit vielen Jahren die "Blaue Flagge" als Zeichen für hohe Meerwasserqualität und umfassende Umweltschutzmaßnahmen. Die Badewasserqualität wird dabei im Sommer 14-tägig untersucht und wurde stets als einwandfrei bestätigt.

Im Jahr 1996 bekam das Ostseebad den Titel "Seebad" verliehen. Zu dem hervorragenden sauberen Strand und der herrlichen Natur bietet Kühlungsborn auch bei schlechtem Wetter seinen Badegästen eine 3.000 m² große Meerwasserschwimmhalle mit Sauna- und Wellnesswelt.

Das Seebad bietet zudem zahlreiche kulturelle Veranstaltungen in zwei Konzertgärten. Jedes Jahr sind hochkarätige Künstler aus der ganzen Welt im Ostseebad zu Gast. Ob beim Gitarrenfestival oder den Piano-Tagen, beim Strandevent Sea&Sand oder den Jazz-Tagen – hier kann jeder etwas erleben, wenn er nur möchte. Einheimische und Besucher finden zudem das gesamte Jahr über in vielen Restaurants und Bars Live-Auftritte verschiedenster Künstler.

Das Kühlungsborner Umland lockt...

OSTSEEBAD HEILIGENDAMM – DIE "WEISSE STADT AM MEER"
Das älteste Seebad der deutschen Ostseeküste ist in nur 15 Minuten mit der historischen Dampfeisenbahn »Molli« zu erreichen. Das beliebte erste Deutsche Seebad ist vielen vielleicht durch den G8-Gipfel aus dem Jahre 2007 bekannt. Die Seebrücke sowie das Grand-Hotel Heiligendamm bilden den zentralen Anlaufpunkt der Stadt und lassen so manche Augen größer werden. Die schlichte Eleganz des Ostseebades spiegelt sich in dem ganzen Ort wieder.

BAD DOBERAN – EINDRUCKSVOLLE BAUWERKE
Die Kreisstadt Bad Doberan liegt ca. 15 Kilometer von Kühlungsborn entfernt und bietet idyllisches Kleinstadtflair. Prachtvolle klassizistische Bauten und eindrucksvolle Bauwerke norddeutscher Backsteingotik prägen das Stadtbild. Hauptattraktion der Stadt sind die Klosteranlagen mit dem berühmten Bad Doberaner Münster aus dem 14. Jahrhundert. Das Münster, im Jahre 1368 geweiht, gilt als das bedeutendste mittelalterliche Bauwerk in Mecklenburg und ist durch seine reichste mittelalterliche Ausstattung von großer internationaler Bedeutung.

Nur wenige Kilometer außerhalb – zwischen Bad Doberan und Heiligendamm – befindet sich die älteste Traditionsrennbahn Deutschlands an der noch immer mehrere Veranstaltungen wie das Ostsee-Meeting abgehalten werden.

OSTSEEGEMEINDE BASTORF
Unweit vom Ostseebad Kühlungsborn befindet sich Bastorf, deren Wahrzeichen der über 100 Jahre alte Leuchtturm ist. Vom topografisch höchstgelegenen Leuchtturm Deutschlands, auch wenn er mit nur etwa 20,8 m Turmhöhe zu den kleinsten gehört, genießt man einen eindrucksvollen Panoramablick über die Ostseelandschaft. 
Neben den vielen beschaulichen Orten und schönen Dörfern rund um Kühlungsborn lohnen sich auch weitere Touren in das Kühlungsborner Umland.

HANSESTADT ROSTOCK
Zum Beispiel ein Ausflug in die größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns – nach Rostock. Die Hanse- und Universitätsstadt hat einiges zu bieten: Die imposante Marienkirche, die St. Petri-Kirche – Ort der Stadtgründung – von deren Turm man einen phantastischen Blick auf Altstadt, Warnow und Stadthafen hat, die schöne Einkaufsmeile mit ihren wunderschönen Giebelhäusern und Backsteinfassaden. Beim Schlendern/Shopping durch die Innenstadt mit ihren zahlreichen Geschäften und Cafés kann man ganz in Ruhe das bunte Treiben in den Straßen beobachten.
Jedes Jahr am zweiten Augustwochenende lockt die traditionelle Hanse Sail immer wieder weit über eine Million Gäste, Groß- und Traditionssegler aus aller Herren Länder.

INSEL POEL
Das jüngste Ostseebad des Landes liegt im Dreieck zwischen den Hansestädten Lübeck, Wismar und Rostock und ist immer einen Ausflug wert. Auf der Insel Poel begegnet man vielen steinernen Zeugen der Vergangenheit: Alte Gutshäuser, Kopfsteinpflaster-Alleen und die alte Schlosswall anlage, alte Leuchttürme, alte Schulhäuser, Museen und die Inselkirche.